Slawenburg Raddusch / Słowjańske groźišćo Raduš

Galerie | Ausstellungen | Angebote für Kinder
slawenburg raddusch
Archäologie in der Niederlausitz

Gebäude- / Grundstückssituation

Die Slawenburg Raddusch steht auf dem Standort einer vom slawischen Stamm der Lusizi errichteten Flucht- und Speicherburg. Der Durchmesser der originalen Slawenburg betrug innen      38 m und außen 58 m. Die Burg war von einem ca. 5,5 Meter breiten Sohlgraben umgeben. Durch zwei Tunneltore gelangte man in das Innere des 7 Meter hohen Walls.

Die heutige Slawenburg Raddusch entstand als äußerliche Idealrekonstruktion einer slawischen Burg des 9./10 Jahrhunderts. Es wurden nicht nur die Ausgrabungsergebnisse von Raddusch selbst, sondern auch Untersuchungsresultate von Burgen der Niederlausitz, Sachsens und Polens berücksichtigt. Die Konstruktion besteht aus einem hohlen Betonring, der alle nötigen Räume von der Ausstellung bis zur Gaststätte aufnimmt und einer Verkleidung aus Eichenholz und Lehm, um das vermutliche ursprüngliche Äußere zu imitieren.

Um die Slawenburg Raddusch herum führt ein Zeitsteg, auf dem die Geschichte der Niederlausitz wortwörtlich erlaufen werden kann. Ein Spielplatz und Landschaftsinseln laden zum Verweilen und Austoben ein.

Charakteristik

Im Burgwall befindet sich eine moderne, spannende archäologische Ausstellung, die einen Bogen vom slawischen Mittelalter bis zurück zur frühesten Besiedlung in der Steinzeit spannt. Die Dauerausstellung „Archäologie in der Niederlausitz“ präsentiert vor allem Ergebnisse und Funde aus den vielfältigen Ausgrabungen vor den Baggern der Niederlausitzer Braunkohlentagebaue. Es stehen Originalfunde als Leihgabe verschiedener Museen und Institutionen aus Brandenburg und darüber hinaus im Vordergrund. Zum anderen werden den Besuchern größere historische Zusammenhänge, Siedlungsmuster und –vorgänge  nahegebracht.

Sonderausstellungen / Begleitangebote

Neben persönlichen Führungen durch geschultes Fachpersonal können Sie die Audioführung in deutscher, englischer oder polnischer Sprache nutzen. Kurze, prägnante Texte, Trickfilme, Computeranimationen und ein klares Ausstellungsdesign leiten durch die Ausstellung. Für Kinder- und Schülergruppen, Menschen mit Handicap und spezielle Führungswünsche steht der Bereich Museumspädagogik zur Verfügung.

Angebote für Kinder – Mit Kobi ins Museum

1. Ausstellungsgespräche für Kinder
für KiTa-Kinder und SchülerInnen von Grundschulen
Bei den einstündigen dialogischen Führungen werden die SchülerInnen aktiviert und können mitreden, fragen, viele Repliken anfassen und alte Handwerkstechniken selbst ausprobieren.
Folgende Themen stehen zur Auswahl: www.slawenburg-raddusch.de
2. Ausstellungsgespräche für Jugendliche
für SchülerInnen der Sekundarstufe I und der gymnasialen Oberstufe

3. Praktische Angebote

  • Herstellen von themenbezogenen Gegenständen
  • Archäologische Ausgrabung

Angebote unter: www.slawenburg-raddusch.de

Galerie


Standort
Slawenburg Raddusch
Zur Slawenburg 1
03226 Vetschau - OT Raddusch

Kontakt
Telefon: 035433 55 522
Telefax: 035433 55 523
E - Mail: slawenburg-raddusch@spreewald.de
Website: www.slawenburg-raddusch.de

Öffnungszeiten
April - Oktober:
Täglich 10 - 18 Uhr

November - März:
Täglich 10 - 16 Uhr

im Januar geschlossen

Eintritt
Erwachsene: 7,00 €
Ermäßigt: 5,50 €
Kinder (6-16 Jahre): 4,50 €

Barrierefreiheit
Die Anlage ist, ausgenommen die Wallkrone, durchweg barrierefrei gestaltet.