Ostern im “Lausitzer Museenland”

  • -
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ostern im “Lausitzer Museenland”

Category : Aktuell

Wer kennt sie nicht die wunderschönen, kunstvoll verzierten sorbischen Ostereier? Oft dass Erste, was einem in der Lausitz an der Vielzahl von sorbischen Osterbräuchen begegnet. Die bunten Eier wurden in der Lausitz ursprünglich als Symbol der Fruchtbarkeit verschenkt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass man in verschiedenen Museen und Einrichtungen sogar selbst seine eigenen Kunstwerke verzieren kann oder den Volkskünstlern beim Gestalten über die Schulter schauen darf. Bei über 650 einzelnen Wachspunkten, die auf reich verzierten Eiern zu finden sind, dauert die Gestaltung eines Eies schon mal 2 – 3 Stunden. Aber damit nicht genug, im “Lausitzer Museenland” finden sich weitere Osterbräuche, wie das Ostersingen am Karfreitag in Dissen, die gewaltigen Osterfeuer, die in fast jedem Dorf in der Niederlausitz in der Osternacht um Mitternacht entzündet werden, das Osterwasser holen, die Ostereiermärkte und – ausstellungen und vieles, vieles mehr. Informationen zu den speziellen Osterveranstaltungen finden Sie unter der Rubrik “Termine”.

 

 


März 2017
MDMDFSS
« Feb   Apr »
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31   

kobi

Showroom

Mauxion Schokolade

Vitrinenbild
  • Beschreibung:

    Schokoladen-Schautafeln Beispiel für 100 g-Tafeln Verschiedene Sorten

  • Zeitstellung:

    20. Jhdt.

  • Museum:

    Strittmatter Verein