Aus dünnen Fäden wird eine feste Schnur im Brandenburgischen Textilmuseum Forst

Die Schüler erhalten in der Tuchmacherschauwerkstatt eine Sondervorführung an der Flechtmaschine. Sie beobachten, wie diese Maschine durch schnell drehende Bewegungen um die eigene Achse und durch gespannte, ziehende Bewegungen eine feste, geflochtene Schnur entstehen lässt. Mit diesen angefertigten Schnüren können die Schüler einfache oder anspruchsvollere Schmuckelemente herstellen. Alte Handarbeitstechniken, wie Flechten mit Bändern oder Knüpfen in einfachen Schritten, werden als praktische Arbeit angeboten.

Das Angebot findet indoor statt und richtet sich an Schüler
der Klassen 3 bis 6.
Termine: nach Absprache
Voranmeldung: mindestens 1 Woche vorher
Dauer: ca. 1-1,5 Stunden
Gruppengröße: 5 bis 30 Personen
Eintritt pro Person: 3,50 €

Brandenburgisches Textilmuseum Forst