Seit 1867 gibt es auf der Strecke Cottbus-Görlitz einen regelmäßigen Zugverkehr. Das damals in Spremberg errichtete Bahnhofsgebäude zeigt äußerlich kaum Veränderungen während sich die Eisenbahntechnik seit dieser Zeit rasant weiterentwickelte und inzwischen ein neuer Bahnhof unmittelbar neben dem alten entstand. Mit dieser Ausstellung möchte das Museum an längst stillgelegte Linien, an Unglücke auf den Schienen und mit dem einen oder anderen Exponat an das Reisen mit der Eisenbahn erinnern.