Die Sonderausstellung „Gestickte Kostbarkeiten“ präsentiert  Erzeugnisse einer fast vergessenen Handarbeit – der Stickerei. Unter dem Motto „ Vom Hutrand bis zum Strumpfband“ bietet der Rundgang durch die Ausstellung verzierte Trachtenteile, Küchenwäsche mit Sinnsprüchen und Versen in Buntstickerei und mit Platt- und Kreuzstich verzierte Tischdecken aus Uromas Zeiten – aber auch moderne Stickereien und Nadelmalereien finden ihren Platz. Die bunte Vielfalt bestickter Textilien und sogar Ostereier laden den Besucher zum Staunen und  Schmunzeln ein.

Öffnungszeiten:                 Donnerstag, Freitag, 1. Sonntag im Monat 13:00 bis 17:00 Uhr

oder nach Vereinbarung unter 035602 / 22159