In der interaktiven Sonderausstellung wird die Vielfalt der Handarbeitstechniken vorgestellt, die benötigt werden, um eine sorbische/wendische Tracht anzufertigen. Dabei wird es nicht nur historische Fakten zu den Grundtechniken geben. Die Gäste können sie auch selbst ausprobieren – sei es beim Weben, Nähen, Stricken, Sticken, Häkeln oder Klöppeln. So können sie sich in Geduld und Geschicklichkeit üben und vielleicht auch Neues ausprobieren. Doch die größte Herausforderung für unsere Gäste wird sein, ein gemeinsames Stickbild entstehen zu lassen. Viele Hände sollen zu einem beeindruckenden Ergebnis beitragen.