Die diesjährige Weihnachtsausstellung gibt einen Einblick in die faszinierende Welt der in der DDR erschienenen Kinderbücher. Für die Ausstellung stellte die Familie Uta und Ulf Süßmann aus der Region Bischofswerda ca. 200 Bücher zur Verfügung. Die ältesten Bücher in den Vitrinen sind schon 60 Jahre alt. Auch etwas Spielzeug steuerten die Süßmanns zur Ausstellung bei, wie die Fernsehfiguren vom Sandmännchen. Von den Mitarbeitern des Museums wurden die Ausstellungsvitrinen mit Spielzeug aus dem eigenen Fundus, z.B. mit Kasperlepuppen oder Märchenfiguren, vervollständigt.

Um dem Schloss und der Ausstellung eine weihnachtliche Atmosphäre zu geben, wurden auch in diesem Jahre wieder Weihnachtsbäume von Kindergruppen, Gemeinschaften und Einzelpersonen liebevoll geschmückt und im gesamten Haus aufgestellt.