Willkommen zum 109. Forster Geschichtsstammtisch am 30. Mai in der Kaiserlichen Post.
Diesmal steht eine neue Geschichte im Mittelpunkt, eine bisher wenig beachtete Persönlichkeit, der Kunstretter Willy Kurth. Neben der aktuell viel beachteten Rettung von 600 Kunstwerken, die im Dritten Reich unerwünscht waren, hat Kurth auch das kulturelle Leben in Forst gefördert. Er gilt als Begründer der „Akademie für Jedermann“ in der Luisenschule, von der weitere Impulse für die Forster Kunstszene ausgingen.