Unter dem Thema „5 Jahre Brody/Pförten-VIRTUAL MUSEUM“ veranschaulicht die Sonderausstellung in Wort und Bild die Erfolgsgeschichte einer deutsch-polnischen Facebook-Seite. Fast 1.700 Interessierte aus aller Welt verfolgen diese. Ziel war es, historische Bilder, Objekte und Geschichten aus der Region Brody/Pförten in polnischer und deutscher Sprache zu präsentieren. So ist es auch heute noch! Doch aus diesem Projekt wurde viel mehr. Es entstand ein buntes Netzwerk von Heimatforschern, Hobbyhistorikern und Sammlern, die Flurdenkmäler restaurieren, Ausstellungen entwickeln, sich zu Arbeitseinsätzen treffen und sich an Publikationen beteiligen. Unabhängig von politischen Ansichten und über Ländergrenzen hinweg eint diese Menschen eines: Die Liebe zur Geschichte, die Liebe zur Region Forst-Brody/Pförten. Neben der Dokumentation über der fünfjährigen Arbeit werden auch Ausstellungsstücke aus den Sammlungen von Tomasz Niemiec, Frank Owczarek und Frank Henschel gezeigt. Auch die 20-jährigen Städtepartnerschaft Forst-Brody-Lubsko ist Anlass für diese Ausstellung.
Zu sehen ist sie zu den Öffnungszeiten des Museums, montags von 9 bis 16 Uhr, Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.