Mit diesem Projekt haben wir den Sonderpreis des Brandenburgischen Innenstadtwettbewerbs gewonnen und möchten ab Frühjahr 2023 mit der Umsetzung starten. Es eröffnet völlig neuartige Erlebnis- und Bildungsangebote mitten in unserer Stadt. Mit Ihnen, Schulklassen aus der Region sowie allen Interessierten an regionaler, ökologischer Landwirtschaft und traditionellem Handwerk möchten wir in Welzow nachhaltig aktiv werden. Wir laden ein, brach liegende Flächen in der Stadt für den Anbau alter, fast vergessener Kulturpflanzen urbar zu machen, die Ernte gemeinsam einzubringen und in Workshops zu verarbeiten. Blühflächen dienen der Attraktivität der Stadt und dem Schutz der Insektenarten. Als Objekt landwirtschaftlicher Nutzung wollen wir gemeinsam eine Scheune in alter Handwerkstechnik bauen. Die Errichtung des reetgedeckten Holzhauses erfolgt nach den im Tagebau ausgegrabenen Befunden von Klein Görigk auf dem atz-Gelände. Schauen Sie vorbei, wenn Sie neugierig sind, was in Ihrer Nachbarschaft passiert, eigene Ideen einbringen möchten, Lust auf Urban Gardening oder Bauen mit Naturmaterialien haben! Wir möchten auch über die Idee des Lindenprojektes auf der Bergbaufolgelandschaft informieren.
Termin: Samstag, den 7. Februar 2023
Zeit: von 17:00 bis 18:30 Uhr
Kosten: freier Eintritt
Referentin: Jasmin Kaiser