Ohne Frage gehört das einstige Forster Konsum-Kaufhaus zu den spannendsten Nachkriegsbauten der Stadt. Nicht umsonst steht es heute sogar unter Denkmalschutz. Und natürlich erinnern sich viele Forster gern an die moderne und großzügige Verkaufseinrichtung. Herr Hagen Pusch hat Bild- und Archivmaterial zusammengetragen und wird in einem Vortrag auf die Geschichte dieses Hauses eingehen. Begrüßen können wir an diesem Abend auch Frau Irmtrud Pritschke. Sie leitete das einst größte Bekleidungshaus im Bezirk Cottbus und wird aus dieser Zeit berichten.
Der Eintritt ist frei!