Das Stadt- und Industriemuseum präsentiert unter dem Titel „Gebraut – Geschaut – Erzählt“ eine Sonderausstellung zu ehemaligen Gubener Brauereien, die in Kooperation mit dem jungen Gubener Vincent Birkenhagen entstanden ist. Die Ausstellung wirft einen Blick auf die Gubener Brauereigeschichte, wobei sie die Genossenschaftsbrauerei, die Brauerei Hermann Haselbach und die Löwenbrauerei G. Kröll in den Mittelpunkt stellt. Interessante Ausstellungstexte und historische Fotos geben beeindruckende Einblicke in die Gubener Brauereigeschichte, wobei so manches Verblüffendes zu erfahren ist. Zahlreiche Originalexponate bereichern die Ausstellung. Dazu zählen Werbematerialien wie Annoncen, Bieruntersetzer und Reklameschilder, vor allem aber sind es gut erhaltene Bierflaschen aus den ehemaligen Gubener Brauereien, die nun endlich einem breiten Publikum zugänglich werden. Weiterhin ermöglicht die Ausstellung einen Streifzug durch die Geschichte des Bieres von dessen zufälliger Entstehung vor 5.000 Jahren über Ägypten und das Mittelalter bis zur Industriellen Revolution im 19. Jahrhundert. Aber auch zu gepantschtem Bier gibt es etwas zu erfahren.

Aktuelle Informationen zur Öffnung des Museums sowie zu geplanten Sonderveranstaltungen erfahren Sie auf der Website www.museen-guben.de, auf Facebook sowie telefonisch unter 03561 6871 2100.