Die Ausstellung im Heimatmuseum Dissen gibt einen Einblick in die Arbeiten der Künstlerin Ingrid Groschke. Die gebürtige Finsterwalderin ist seit ihrer Lehre im Malerhandwerk mit Lübben verbunden. Dort lernte sie den Spreewald und seine sorbischen/wendischen Traditionen kennen, die sich als wahre Fundgrube für ihre künstlerische Arbeit erwiesen. In einer erzählerischen Bildsprache mit traditionellen Symbolen stellt sie in ihren Werken die Landschaft, die Menschen und die Sagenwelt des Spreewaldes dar. Inzwischen liegt der Schwerpunkt ihrer Arbeit auf der Illustration von Büchern, die sie im Auftrag von Verlagen (z.B. dem Domowina-Verlag) und als eigene Vorhaben gestaltet. Als Autorin hat sie mehrere, selbst illustrierte Kinderbücher veröffentlicht.
Ingrid Groschke ist seit 1991 freischaffend tätig und seit 2006 Mitglied im Sorbischen Künstlerbund.