Die Sonderausstellung mit Fotografien des Künstlers Frank Thiel aus Berlin ist im Dachgeschoss von Schloss Bärenklau zu sehen.
Frank Thiel wurde 1966 in Kleinmachnow geboren. 1985 zog er nach West-Berlin und besuchte dort von 1987-1989 eine Berufsfachschule für Fotografie.
Weithin bekannt wurde er dafür, die architektonischen Räume Berlins zu fotografieren, die eine turbulente soziale und politische Geschichte widerspiegeln. Weitere Arbeiten konzentrierten sich auf Themen wie staatliche Überwachung und Privatisierung des öffentlichen Raums. Seine besondere Fähigkeit, das dialektische Verhältnis von Ideologie und Ästhetik in seine Fotografien einzuschreiben, verhindert jeden Anschein von Sentimentalität. Frank Thiel hat bereits in Museen und Galerien weltweit ausgestellt, seine Werke sind in den Sammlungen vieler großer internationaler Museen enthalten. Der Fotokünstler lebt und arbeitet in Berlin.