Die Geschichte des Präparierens reicht bis in die Zeit des Altertums zurück. Zwischen Handwerk und Kunst bewegt sich der Präparator als derjenige, der Leben haltbar machen und abbilden kann, aber auch gestaltet und erschafft. Handwerkliches Geschick und Feingefühl, künstlerisches Können, Vorstellungskraft und Liebe zum Detail, genaueste anatomische Kenntnisse und naturwissenschaftliches Wissen kennzeichnen den Beruf. In der Ausstellung werden die Geschichte und der Beruf des Tierpräparators vorgestellt.