Die Heimatstube Burg präsentiert eine Sonderausstellung über einen berühmten Burger Sohn, der am 20. September in Wiesbaden seinen 100. Geburtstag feiert: Rudi Fritz Wilhelm Herzog. Es sind phantastische Fotos aus verschiedenen Ländern der Erde zu sehen.
Rudi Herzog ist zwar in Burg (Spreewald) geboren und absolvierte dort eine Bau-, Möbel- und Sargtischlerlehre, doch nach Arbeitsdienst, Krieg und Gefangenschaft verschlug es ihn nach Wiesbaden, wo er bis heute zu Hause ist. Hier entdeckte er die Liebe zur Fotografie und zu seiner Frau Flora, mit der er fast 67 Jahre verheiratet war. Als Fotograf machte sich Herzog bald einen Namen. 1965 wurde sein Foto „Vater mit Kind“ als WorldPressPhoto ausgezeichnet. Als Bildreporter für die „Bunte“ und den „Stern“ war er in mehr als 80 Ländern unterwegs, auch in Kriegsgebieten.
Organisiert hat die Schau der Cottbuser Fotograf Gerd Rattei. Er steht mit Herzog in Kontakt, seit dieser 1963 an einer Cottbuser Bezirksfotoschau teilgenommen hat.