Was als Halloween bekannt ist, hat einen keltischen Ursprung!
In vorchristlicher Zeit begingen die Kelten am 31. Oktober Samhain, eines ihrer wichtigsten Feste. Der Sommer wurde mit einem Feuer verabschiedet und das dunkle Halbjahr begrüßt. Die Kelten waren der Überzeugung, dass sich in dieser Nacht die Unterwelt öffnet und die Geister der Ahnen erwachen. So auch der Geist des Ritters Irre von Schrecken. Mit seinem Knappen Kaspar, der Magd Stine, dem Burgfräulein Marie und der Hexe Elke ist er an Samhain wieder zu Gast im ATZ und sorgt für die Unterhaltung der Besucher.
Termin: Sonntag, den 30. Oktober 2022
Zeit: von 16:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: 2,50 € Wegezoll zur Theater-Führung inklusive einem Stockbrot
ab 16:00 Uhr Kürbis schnitzen (Wegezoll oder bitte einen eigenen Kürbis mitbringen)
Mitmachaktion „Rettet Prinzessin Sofia!“ und viele andere Aktivspiele
18:00 Uhr Prämierung der schönsten Kürbisse
danach Theater-Führung
18:30 Uhr Ausklang bei Stockbrot & Zaubertrank am Lagerfeuer