Hinter den dicken Mauern der Senftenberger Festungsanlage liegt ein Kleinod verborgen. Anlässlich des 30. Jubiläums der Wiedervereinigung Deutschlands wird dieses aus dem Depot der Kunstsammlung Lausitz gehoben und in einer großen Doppelausstellung in Senftenberg und im Kulturhaus der BASF in Schwarzheide präsentiert. Unter dem Titel „Umbruch und Beständigkeit. Die Kunstsammlung Lausitz nach 1990“ werden ab dem 20. Juni 2020 in den Ausstellungsräumen beider Standorte insgesamt mehr als 100 Werke von über 80 Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Eröffnet wird die gemeinsame Ausstellung nicht mit einer klassischen Vernissage, sondern mit einem Eröffnungsfilm im Regionalfernsehen. Dieser ist ab dem 19. Juni, 19 Uhr auf den Kanälen von seenluft24 zu sehen.