Militärhistorisches Museum Kolkwitz / Wójarsko-stawizniski muzej Gołkojce

Ausstellungen | Angebote für Kinder
1
Geheimnisvolle Tiefe – Ausstellung im ehemaligen Schutzbauwerk

Gebäude- / Grundstückssituation

Das Schutzbauwerk der ehemaligen Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR ist ab 1965 erbaut und 1967 in Betrieb genommen worden. Eingesetzt war es im diensthabenden System zur Luftraumaufklärung im zivilen und militärischen Bereich (Kurzbezeichnung: GS-31 der 1.LVD). Das Hauptbauwerk ist 42,50m lang, 18,00m breit und hat drei Untergeschosse bis in 9,93m Tiefe mit 700qm Grundfläche und Raumhöhen von 4m bis 1,50m.

Charakteristik

Seit 2004 wird vom “Kolkwitzer Bunkerfreunde GS-31 e.V.” ein Teil Kolkwitzer Militärgeschichte bewahrt und der breiten Bevölkerung zugänglich gemacht. Das militärhistorische Museum leistet so auch ein Stück Aufklärungsarbeit, indem ein Hinabsteigen in dieses einst wohlbehütete Geheimnis nun möglich geworden ist.

Die technische Ausrüstung des Schutzbauwerkes und die Darstellung der Luftlage kann in dem unterirdischen Labyrinth ebenso besichtigt werden, wie Unterkünfte und Versorgungseinheiten der Mannschaften.

Sonderausstellungen / Begleitangebote

Die aktive Aufbauarbeit des Vereins erschließt der Ausstellung fortlaufend Neuerungen, die den Besuchern u.a. zu “Besichtigungsterminen mit Überraschungen” präsentiert werden. Sonderveranstaltungen und Jahrestage mit thematisch abgestimmten Programm sind, wie auch Treffen Ehemaliger, Höhepunkte der Museumstätigkeit.

Angebote für Kinder – Mit Kobi ins Museum

Kobi – der kleine Hausgeist – ist im Museum zu Hause. Dort wohnt er im Pantoffel unterm Ofen. Um Mitternacht belauscht er die alten Museumsstücke, wenn sie von früher erzählen.Diese spannenden Geschichten plaudert er an die Museumsmitarbeiter aus, und diese erzählen sie den Kindern weiter – Begebenheiten aus alter, alter Zeit.

Kobiangebote:

Geheimnisvolle Tiefe – Ausstellung im ehemaligen Schutzbauwerk

Seit 2004 wird vom „Kolkwitzer Bunkerfreunde GS-31 e.V.“ ein Teil Kolkwitzer Militärgeschichte bewahrt und der breiten Bevölkerung zugänglich gemacht. Durch das Militärhistorische Museum wird ein Stück Aufklärungsarbeit dadurch geleistet, dass ein Hinabsteigen in dieses einst wohlbehütete Geheimnis möglich geworden ist.
Die technische Ausrüstung des Schutzbauwerkes und die Darstellung der Luftlage können in dem unterirdischen Labyrinth ebenso besichtigt werden wie Unterkünfte und Versorgungseinheiten der Mannschaften.

Das Angebot findet indoor statt und richtet sich an
Schüler der Klassen 5 bis 12.
Termine: jeden 3. Samstag im Monat  um 9.00 Uhr, 10.30 Uhr  und 12.00 Uhr
Voranmeldung: nein
Dauer: ca. 1,5  Stunden

Hinweise:
Bunkertemperatur beträgt 11° C

Besuch auch zu anderen Zeiten möglich, Voranmeldung dann 1 Woche vorher

Millitärhistorisches Museum Kolkwitz


Standort
Kolkwitzer Bunkerfreunde GS-31 e.V.
Militärhistorisches Museum Kolkwitz / Wójarsko-stawizniski muzej Gołkojce
Am Technologiepark 35
03099 Kolkwitz / Gołkojce

Kontakt
Ansprechpartner:
Herr Erhard Rensch
Telefon: 0174 7486 688

Herr Berndt Belger
Telefon: 0355 - 287061

E-Mail: kontakt@kolkwitzerbunker.de
Website: www.kolkwitzerbunker.de

Öffnungszeiten
Jeden 3.Samstag im Monat: 9.00 - 14.00 Uhr
Führungen um 9.00, 10.30 und 12.00 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Sonderführungen auf Anfrage
Achtung ! Temperatur im Bunker ca. 11°C

Eintritt
Erwachsene: 6,00 €
Kinder bis 14 Jahre freier Eintritt (in Begleitung Erwachsener)
Schüler, Studenten und Jugendliche bis 18 Jahre: 2,50 €

Barrierefreiheit
keine Angaben

Kinder
Mit Kobi ins Museum