Dorfmuseum Sacro / Wejsny muzej Zakrjow

Dorfmuseum Sacro / Wejsny muzej Zakrjow

GalerieAusstellungen |  Angebote für Kinder1

Dorfmuseum unter inhaltlicher Einbeziehung von Nachbargemeinden

Gebäude- / Grundstückssituation

Das Dorfmuseum Sacro befindet sich im ehemaligen Wohnhaus der Schwiegereltern Reinhard Natuschs. Bei dem einstöckigen Wohnhaus mit Satteldach handelt es sich um ein bereits massiv gemauertes Bauernhaus, giebelständig zur Dorfstraße auf einem einstigen Drei-Seiten-Hof.

Charakteristik

Gesammelt wurden und werden vor allem durch den Ortschronisten Reinhard Natusch Zeugnisse dörflichen Alltags in den nördlichen Ortsteilen von Forst (Lausitz), wobei ausdrücklich die östlich der Neiße gelegenen Dörfer in Sammel- und Untersuchungsbestrebungen einbezogen sind. Interessant ist ein Fundus von historischen Originalfotografien aus den umliegenden Dörfern. Im Haus sind fünf Räume für Ausstellungszwecke hergerichtet, wobei die Grundstruktur größtenteils erhalten blieb, was insbesondere der Küche gewisse Authentizität verleiht. Wir haben hier also eine volkskundliche Sammlung, die besonders ihre Bezüge zur sorbischen / wendischen Geschichte herzustellen sucht.

Sonderausstellungen / Begleitangebote

Es laufen 2 Sonderausstellungen im Jahr. Thematisch suchen sie regionale Bezüge und flankieren das Ansinnen der Dauerausstellung.

Gelegentlich stehen Veranstaltungen, wie Vorträge und Diskussionen auf dem Programm.

Größere Aktionen werden zum wiederbelebten „Dorffest – Sacro“ veranstaltet.

Angebote für Kinder – Mit Kobi ins Museum

Kobi – der kleine Hausgeist – ist im Museum zu Hause. Dort wohnt er im Pantoffel unterm Ofen. Um Mitternacht belauscht er die alten Museumsstücke, wenn sie von früher erzählen.Diese spannenden Geschichten plaudert er an die Museumsmitarbeiter aus, und diese erzählen sie den Kindern weiter – Begebenheiten aus alter, alter Zeit.

Kobiangebote:

Auf den Spuren von sorbischen/ wendischen Bräuchen

Im Dorfmuseum sind Zeugnisse des Alltags zusammengetragen, die die dörfliche Lebenweise in den Gemeinden nördlich von Forst und östlich der Neiße dokumentieren. Die volkskundliche Sammlung stellt besonders die Bezüge zur sorbischen/wendischen Geschichte her. Interessant ist ein Fundus von historischen Originalfotografien aus den umliegenden Dörfern. Im Obergeschoss des Museums, welches sich als Fachwerkbau präsentiert, können eine Schlafstube aus dem Jahre 1900 sowie Festtagstrachten von Mann und Frau von 1805 besichtigt werden. Ein Streifzug durch das Obergeschoss, in dem Schulhefte von 1805, Bücher von 1850 und eine historische Schultafel ausgestellt werden, ermöglicht Einblicke in die preußische Volksschule.

Das Angebot findet indoor statt und richtet sich an Schüler
der Klassen 1 bis 10.
Termine: nach Absprache
Voranmeldung: mindestens 2 Wochen vorher

Dorfmuseum Sacro

 

Galerie


„Alte Mühle“ Proschim / „Stary młyn“ Prožym

GalerieAusstellungen |  Angebote für Kinder
alte_muehle_proschim

Landtechnik und bäuerliche Lebensart

Gebäude- / Grundstückssituation

Die Ausstellung ist in den Räumen eines Anfang des 20. Jahrhunderts errichteten Mühlengebäudes zu erleben, dem elektrisch betriebenen Nachfolger der einstigen Bockwindmühle am selben Standort. Der in rotem Backstein gehaltene Gebäudekomplex – in der Anordnung ein geschlossener Vier-Seiten-Hof – wurde in den letzten Jahren an der „Außenhülle“ (Dach / Fassade / Fenster) komplett saniert.

Charakteristik

Die Ausstellungstätigkeit des Vereins Traditionelle Landtechnik und bäuerliche Lebensart Proschim e.V. bezieht sich auf die regionale Volkskunde. In den Ausstellungsräumen der Mühle erwartet die Besucher eine Ausstellung bäuerlichen Mobiliars, häuslicher Gerätschaften, kleinbäuerlicher Agrartechnik und dörflichen Handwerks. Die Sammlung historischer Landtechnik ist von besonderer Bedeutung über die Region hinaus. In der Exposition wird auf die sorbisch / wendischen Wurzeln durch zweisprachige Beschriftung verwiesen. Die noch teilweise an Ort und Stelle erhaltene Mühlentechnik ist in die Präsentation einbezogen.

Sonderausstellungen / Begleitangebote

Eine jährliche Sonderausstellung erfolgt zum Dorffest.
Die Ausstellung erfährt regelmäßige Umgestaltungen, um beispielsweise neu erworbene Exponate zu zeigen.

  • Aktionstage mit Vorführungen der Landtechnik, von historischen Haushaltsgeräten, der Lebensmittelverarbeitung u.v.m.
  • Zum Ausstellungs- und Veranstaltungskonzept des Vereins gehört auch die Einbeziehung besonders original erhaltener Grundstücke; bei besonderen Anlässen, wie der „Landpartie“, dem „Deutschen Mühlentag“, Dorffesten und anderen Festtagen sind die Objekte geöffnet, und die privaten Grundstücke nebst Sammlungsstücken werden als „offener Hof“ vorgestellt.
  •  Auf Anfrage finden museumspädagogische Angebote und Vorträge in großer Themenvielfalt für Schüler sowie im Rahmen der ländlichen Erwachsenenbildung statt.

Angebote für Kinder – Mit Kobi ins Museum

Kobi – der kleine Hausgeist – ist im Museum zu Hause. Dort wohnt er im Pantoffel unterm Ofen. Um Mitternacht belauscht er die alten Museumsstücke, wenn sie von früher erzählen. Diese spannenden Geschichten plaudert er an die Museumsmitarbeiter aus, und diese erzählen sie den Kindern weiter – Begebenheiten aus alter, alter Zeit.

Kobiangebote:

Ausstellung von Landtechnik und bäuerliche Lebensweise:

Eine Exkursion in die regionale Volkskunde mittels kleinbäuerlicher Agrartechnik sowie dörflichen Lebens und Handwerks.

EG: Geschichte der Mühle und des Dorfes Proschim sowie Ausstellung Mühlenmodelle und Schrotmühlen

1. OG: Strohverarbeitung, Buttern, Backen, Getreidesorten, Konservierung von Erntegut, Wäschepflege, Wohnräume, Küche, Kinderbetreuung, Textilien, Sattlermaschine

2. OG: Kartoffelanbau, Bodenbearbeitung, Gartengeräte, Schuhmacherei, Weben, Spinnen, Imkerei, Aufzug und Transmission

Hof: Kleintierhaltung, Hausschlachtung, Backstube, Wäschereinigung, Fahrradausstellung

Das Angebot findet in der „Alten Mühle“ und auf dem Mühlenhof statt. Es richtet sich an Schüler der Klassen 1 bis 12.
Voranmeldung: eine Woche vorher
Dauer: ca. 2 Std.
Gruppengröße: 10 bis 40 Personen
Eintritt pro Person: 1,50 €

„Alte Mühle“ Proschim

Galerie


Februar 2024
MDMDFSS
    1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29    
« Jan   Mrz »

kobi