Ausstellung über Johann Friedrich Fritze in der Evangelischen Kirche Kolkwitz

Die Ausstellung würdigt in Text, Bild und Ton das Leben und Werk des Kolkwitzer Pfarrers, Schriftstellers und Demographen Johann Friedrich Fritze (20.09.1747 – 15.01.1819). Er übersetzte als Erster das Alte Testament in das Niedersorbische und ließ es zum großen Teil auf eigene Kosten drucken. Ergänzend findet man in der Ausstellung Porträts bedeutender Zeitgenossen. Links vor dem Eingang befinden sich die Gräber Pfarrer Fritzes und seiner Schwiegertochter Eleonore Auguste, geb. Elsasser. Der wendischsprachige Originalgrabstein von Pfarrer Fritze steht im Ausstellungsraum. In der Kirche informieren zwei Holztafeln unter der rechten Empore über die Geschichte der Niedersorben / Wenden.

Das Angebot findet indoor statt und richtet sich an Schüler der Klassen 1 bis 10.
Termine: nach Absprache
Voranmeldung: spätestens 2 Wochen vorher
Dauer: ca. 45 Minuten
Eintritt frei/ Spenden sind willkommen

Die Kirche ist täglich geöffnet, jedoch ist der Besuch der Ausstellung während kirchlicher Veranstaltungen nicht möglich.

Fritze-Museum Evangelische Kirche Kolkwitz


September 2019
MDMDFSS
       1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30       
« Aug   Okt »

kobi